2017-05-05 Mitgliederbeschwerde

Mitteilung des Vereinsvorstandes

Liebe Angler/innen, aus gegebener Veranlassung bitten wir, (nicht nur am Wasser) auf die Mitmenschen Rücksicht zu nehmen.
Es kann nicht angehen, dass einige (Karpfen-)Angler durch das Auslegen ihrer Schnüre parallel zum Ufer praktisch ein komplettes Gewässerufer blockieren und andere Mitglieder dort nicht angeln können.
Wenn es keinen stört, weil keine anderen Angler am betreffenden Gewässer sind, mag das ja noch angehen. Ansonsten sind die Angeln nur geradeaus auszulegen, um anderen auch die Möglichkeit zum vernünftigen Angeln zu geben.
In früherer Zeit wurde sogar die zu beangelnde Gewässerstrecke für den einzelnen Angler (rd. 20 m) eingegrenzt, d.h., die Hechtruten oder ähnliches durften nicht beliebig weit auseinander gestellt werden, damit eben jeder Angler seiner Passion nachgehen konnte.
Wir haben bisher gedacht, dass solche Regelungen heute nicht mehr getroffen werden müssten, da wir kameradschaftliches Verhalten der Angler am Gewässer voraussetzen.
Wir bitten alle, zukünftig ihre Angelmethoden nach diesen Vorgaben, also Schnüre nicht parallel zum Ufer auslegen und eine angemessene Breite des Angelplatzes einzuhalten, auszurichten.
In diesem Sinne wünschen wir allen Vereinsmitgliedern und Gastanglern weiterhin viel Petri Heil an unseren Gewässern.


Der Vorstand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.