2018-03-06 Eigentum Aschendorfer See

Der FDP Ortsverein Aschendorf fordert auf einer Ortsratssitzung einen Wanderweg am Aschendorfer See.

Die FDP-Fraktion im Aschendorfer Ortsrat fordert die Freigabe eines Wanderweges am Aschendorfer See, der sich im Besitz unseres Vereins befindet.

Ein entsprechender Antrag wurde auf der jüngsten Ortsratssitzung durch die FDP Fraktion gestellt. In der durchaus hitzigen Diskussion wurde mehrfach deutlich, dass es dabei um einen Privatweg handelt, dem unser Sportfischereiverein gehört. Laut dem Stadtbaurat, ist es nicht möglich durch den Ortsrat eine entsprechende Handhabe zu finden, obwohl das Thema immer wieder aufflammen würde.

FDP-Ratsherr Gerhard Harpel stellt auf der Sitzung deutlich heraus, dass bei Vertragsabschluss für die Übertragung des Sees, der Ortsrat unserem Verein entgegengekommen sei. Angeblich bestand eine Vereinbarung, dass ein Wanderweg seitens des SFV zugelassen werden würde, so der Ratsherr. Laut seinen Worten, würde unser Verein den Weg aber absichtlich zuwuchern lassen und so Barrieren setzen.

„…Wollen nichts kaputt machen“

Gerhard Harpel sprach sich dafür aus, ein klärendes Gespräch mit unserem Vorstand zu suchen, um so eine gütliche Einigung erzielen zu können. Der Ortsbürgermeister Friedhelm Führs betonte in der Sitzung nocheinmal, „dass sie nichts kaputt machen wollen“. Dem Bürgermeister gehe es allem Anschein nach den Wanderweg auch als solchen für Gäste der Region nutzen zu können. Die Verwaltung wurde damit beauftragt, Gespräche mit unserem Vorstand aufzunehmen.

Unser Vorsitzender des Sportfischereivereins, Karl-Josef Meyer, äusserte sich vorerst nicht zu dieser Ortsratssitzung und der Verein wartet jetzt erst einmal die Kontaktaufnahme der Verwaltung ab. Wortlaut: „Ich selber war bei der Sitzung nicht anwesend, weiß aber um den Tagesordnungspunkt. Jetzt möchte ich erst einmal sehen, was kommt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.