2019-01-13 PETA und Co.

Meldeformular für rechtliche Anfeindungen von Anglern / Angelveranstaltungen durch so genannte Tierrechtsorganisationen.

Der DAFV möchte einen möglichst umfassenden Überblick über rechtliche Anfeindungen von Tierrechtsorganisationen gegen Angler erstellen. Bitte melden sie alle Ihnen bekannte aktuelle oder auch zurückliegenden Vorkommnisse. Die Daten werden auf Grundlage der unten angegebenen Datenschutzvereinbarung nur für satzungsgemäße Interessen der Angler verwendet.

Die Stiftung Warentest hat bereits 2013 die Transparenz, Organisation und Kontrolle von PETA Deutschland e.V. als unzureichend bewertet und stufte sie als nicht wirtschaftlich arbeitende Organisation ein.
PETA beschäftigt mit fadenscheinigen Anschuldigungen regelmäßig die Staatsanwaltschaften. Damit wird unter anderem versucht, die Fischerei und die Jagd öffentlichkeitswirksam in ein schlechtes Licht zu rücken. PETA fordert, dass Angeln und Jagen in Deutschland verboten wird.

Ihre Informationen sind wichtig für alle Angler!

Mit der Meldung von Aktionen gegen Angler kann jeder helfen. So können wir ein umfassendes Bild über die aus unserer Sicht zweifelhaften Machenschaften selbsternannter Tierrechtsorganisationen gegen Angler aufdecken und Forderungen gegenüber der Politik Nachdruck verleihen.

Sie helfen allen betroffenen Angelkollegen, wenn Sie sich für die Beantwortung unserer Fragen etwas Zeit nehmen. Sämtliche Angaben sind freiwillig.

Ihre Antwort hilft uns auch dann, wenn Sie keine vollständigen Angaben machen können.

Falls Sie Fragen haben, oder Hilfe beim Ausfüllen brauchen, dann melden Sie sich bitte einfach bei uns. (Ansprechpartner: Olaf Lindner, Tel: 030/97104379)

Der DAFV hat ein Meldeformular online gestellt und hilft euch bei dem Problem weiter
Zum Meldeformular

Dieser Artikel wurde von www.dafv.de bereitgestellt.

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.